In dieser Woche haben die Temperaturen in Deutschland teilweise Rekorde gebrochen. Super! Viel Zeit im Freien und der Sonne verbringen und natürlich: viel Schwitzen. Ob wir uns bewegen oder nicht – die Suppe läuft. Bei mir selbst scheint das durchaus etwas mehr zu sein und damit verliere ich natürlich auch viel Flüssigkeit. Es fällt mir jetzt damit auch umso leichter, über den Tag verteilt viel zu trinken. Das ist aber eigentlich immer wichtig. Aber wie viel ist eigentlich viel?

Was empfiehlt die WHO?

In einem Bericht der Gesundheitsorganisation WHO finden sich konkrete Angaben dazu, wer wie viel trinken sollte. Die Angaben variieren dabei natürlich je nach Geschlecht und körperlicher Aktivität im Alltag. So wird für Frauen bei sitzender Tätigkeit und gemäßigten Temperaturen eine Menge von 2.2 Litern am Tag empfohlen. Bei erhöhter Aktivität (also körperlicher Arbeit oder Sport) sogar 4.5 Liter. Für Männer gelten hier die Angaben von 2.9 bzw. 4.5 Liter. Für alle gilt: Die Menge sollte konstant getrunken werden (ca. 150-250ml/Std.) und nicht am Stück. Der Körper nimmt nur eine begrenzte Menge auf und scheidet den Überschuss einfach direkt wieder aus.

Das größte Problem?

Sich daran zu erinnern auch wirklich zu trinken! In unserem hektischen Alltag neigen wir durchaus dazu, das Essen und Trinken einfach zu vergessen. Dazu gibt es einige kleine aber praktische Helferlein:

  • Wasser mit Geschmack! Dazu hat uns Frank das Bild rechts mit diesem Hinweis geschickt: „Zitronenscheiben, Gurkenscheiben, Ingwerscheiben und Pfefferminzblätter in eine Karaffe und dann mit kaltem Leitungswasser auffüllen, sehr erfrischend, gesund und spart Plastik… und man braucht immer nur kaltes Wasser nachfüllen“.
  • Eine App zur Erinnerung benutzen oder einfach einen Wecker stellen, um sich daran zu erinnern, jede Stunde ein Glas Wasser zu trinken.
  • Sich selbst Challenges setzen oder sich einen „Trinkpartner“ suchen und sich gegenseitig motivieren.

Wir drei haben uns diese Woche die EvoChallenge gesetzt: Jeden Tag mindestens 2 Liter trinken. Damit macht das Trinken fast schon Spaß und es hilft (zumindest mir) einfach eine Routine in meinen Alltag einzufädeln. Wer Lust hat, sich bei solchen Challenges zu beteiligen (aktiv oder passiv): Wir posten unsere Updates immer auf Instagram und Facebook!

Wieviel hast Du heute schon getrunken? Prost!


Lukas

Hi, ich bin Lukas! Sprachen und Sport sind meine beiden größten Hobbies. Gesund und lange zu leben hat oberste Priorität.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.